Wahlkampf in Coronazeiten

Beim nächsten Wahlkampf 2021 muss es in Deutschland mehrheitlich um Wirtschaft gehen, damit die Coronaschäden ausgeglichen werden.

Dabei stellt sich die Frage, welche Partei mit welchem Parteivorsitzenden das Thema WIRTSCHAFT an erste Stelle  stellt und vor allem dafür auch die richtigen Themen hat. „Wahlkampf in Coronazeiten“ weiterlesen

Sind wir eine verlogene Gesellschaft ?

Silizium wird zu 70% in großen Mengen in Südafrika (Bolivien, Chile, Argentinien) abgebaut. Dort werden große Salzseeen angelegt. Das Wasser verdampft in der Sonne und setzt Silizium frei.

Silizium-Gewinnung in der Salzwüste von Argentinien

Die Herstellung eines einzigen Siliziumakku vernichtet 80 Mio. Wasser https://www.deutschlandfunk.de/lithium-abbau-in-suedamerika-kehrseite-der-energiewende.724.de.html?dram:article_id=447604

Ganze Zivilisationen verlieren dadurch bald ihre Heimat, in denen sie und ihre Vorfahren seit hunderten Jahren lebten.

Bis eine 100 KW Batterie produziert wird, wird so viel CO2 ausgestoßen, wie ein Verbrennermotor nach 100.000 km Laufleistung freisetzt. Nur haben die meisten E-Autos 200-300 KW (z.B: der Audi E-Tron). Die Batterie ist damit 2-3 mal so gr0ß, was einer Laufleistung der Verbrennermotoren von 200.000-300.ooo km entspricht, bis diese genauso viel CO2 ausst0ßen, wie bei der Produktion der Lithium-Brennstoffzelle entssteht.

Entsprechend sind das Mio 160 – 320 Mio Wasser, das für einen einzigen Audi E-Tron vernichtet bzw. verdampft werden muss.

Die Umweltschäden, z.B. in Argentinien, sind weit weg. Interessieren sie uns genauso wenig, wie die Flüchtlinge, die vor 2015 in Lampedusa / Italien ankamen ?

Flüchtlingsankunft in Lampedusa/Italien

Selbst wenn in Deutschland alle 47 Mio. Auto’s mit Verbrennermotor durch E-Auto’s theoretisch von jetzt auf nachher ersetzt werden würden, was wäre dann bei einer Gesamtverschmutzung der BRD von 2,36% an der weltweiten CO2 Verschmutzung erreicht ?

Aber auch das scheint den Deutschen nicht wichtig zu sein.
Machen wir einfach blind mit, was uns die Regierung und Behörden zu glauben vormacht und hören wir nur auf die „lauten“ 20-25%, die es eben falsch sehen ?

Kommt uns das nicht irgendwie vor, als wenn es schon mal dagewesen ist und im Chaos geendet hat ?
Wohin so ein Aktionsmus und Ideologie führt, sehen wir in dem überdimensionalen Fremdenhaß ohne Fremde überwiegend in den neuen Ländern.

Scheint es nicht, als wenn manche wie durch ein Virus infiziert sind, ohne dass ein Gegenmittel zu helfen scheint ?
Ist der Kohleausstieg bis 2038 oder war der Atomaustieg richtig ?

Bald wird das Kohlekraftwerk „Datteln 4″ an’s Stromnetz angeschlossen und das in Zeiten, in denen jeder weiß, dass der größte CO2 Ausstoß durch Kohlekraftwerke produziert wird. Ein Paradoxum !
Sind die teilweise 200 Meter hohen alternativen Stromproduzenten, die unser ganzes Land verschandeln, ein echte zukunftsträchtige und ausreichende Stromversorgung ?

Was ist das alles für ein Gedankengut und wen geht das an ?

Uns alle, denn wir sind die Verbraucher aller Güter, die durch ihr Kaufverhalten bestimmen, was produziert wird.

Brauchen wir „fahrende Bomben„, die im Kollissionsfall durch die Feuerwehr weder gelöscht noch entsorgt werden können? https://www.heise.de/tp/features/Wohin-mit-einem-E-Autowrack-4587904.html

Brennendes E-Auto

Diskutieren wir nur nach, was wir in der Presse lesen oder TV sehen oder sind wir auch in der Lage, das gegen unser eigenes Gedankengut abzugrenzen und wenn notwendig, in Frage zu stellen.

Jeder von uns kann viel bewegen, wie uns Greta Thunberg vorgemacht hat. Sollten wir nicht unsere Zivilcurage mobilisieren, aufstehen und sagen, so kann es nicht sein ?

Wir nicht links- oder rechtspopulistischen ca. 80 % sind die Mehrheit aller in Deutschland lebenden Menschen. Wir sind die, die gehört werden sollten und nicht ständig die geringen Lauten, wenn es um Demokratie und freie Meinungsbildung geht und wir sind auch die, die bestimmen können, was wir nutzen wollen.