Umweltaktionismus in Deutschland

Unbestritten, Greta Thunberg hat in Europa und nun auch in den USA etwas längst fälliges angestoßen. Damit wurde die eine oder andere Politik sensibilisiert, die Umweltverschmutzung in der Rangliste der wichtigen Themen an die erste Stelle zu rücken.

Auffällig dabei sind die Aktivisitinnen in den Talk-Show’s, die eher von Arroganz denn sachlicher Kompetenz glänzen !

Forderungen wie SUV’s verbieten, Auto’s aus den Städten und sogar Verbrennermotoren bis 2025 zu verbieten, sind meist nur Ideologien, denen eher negatives anhaftet und noch nie in die richtige Richtung führte.

Was sich daraus entwickeln könnte, wenn diese Forderungen tatsächlich von der Politik umgesetzt werden würde, können die Aktivistinnen sicher nicht absehen oder ignorieren sie einfach.
Die Folge wäre ein Versagen unserer Industrie, wesentliche Einschränkung unserer sozialen freien Marktwirtschaft und Demokratie und Millionen Arbeitslose.

In den Talk-Show’s fallen „mundtote Politiker und Industrieführer“ immer mehr auf, wenn sie den Argumenten der Aktivistinnen gegenüberstehen, die klatschend von den Zuschauern begleitet werden.
Jedes Argument aus dieser Seite trifft wie eine Gewehrkugel und erfährt kein treffendes Gegenargument der Politiker und Industrieführer, die für hunterttausende Menschein in Ihren Unternehmen verantwortlich sind.

Diese Argumentationslosigkeit ist kaum zu ertragen und vermisst all das, was unsere freie Wirtschaft und soziale Demokratie nach dem zweiten Weltkrieg geschaffen hat. Nähmlich das reichste und freie Land mit freier Meinungsäußerung der Welt zu sein.

Auch eine objektive Moderation und Berichtserstattung weicht immer mehr den eigenen Erfahrungen der Moderatoren, die sich in deren Fragestellung widerspiegelt.

https://www.sueddeutsche.de/medien/kolume-antastbar-1.4007666

Dabei muss immer wieder auf die 2,4 %ige Umweltverschmutzung unseres Landes, gemessen an der weltweiten CO2 Bilanz, hingewiesen werden.
Die Aktivistinnen machen die Welt mit ihren ideologischen Forderungen nicht sauberer, nur die deutsche Wirtschaft schlechter.

Auch durch Vormachen kommen wir weltweit mit der deutschen Brille nicht weiter. Einem Land, das seine eigenen Energielieferanten gleichzeitig vernichtet.

Wir sollten uns nicht durch diesen blinden Aktionismus und Ideologien anstecken lassen. Uns eher zurücknehmen und überlegen, wo das alles hinführen könnte, bevor wir klatschen und Kinder bejubeln, die noch keine Wertschöpfung in einem Arbeitsprozess hinter sich haben und eher von ihren Eltern bei ihrer Ausbildung finanziert werden, um das erreichen zu können, das ihre Eltern erreicht haben.

Gedanken nach Europawahl vom 26.05.2019

Die AfD hat europaweit nicht das befürchtete Ergebnis von über 20 %, sondern abgeschlagene 11 % erhalten. Damit kann ich leben !

Die EVP, in der die CDU/CSU organisiert ist, ist nach wie vor stärkste Partei, wenn auch mit 8,4 % weniger als vor 5 Jahren. Auch damit kann ich leben.

Die SPD folgte weiter ihrem Abwärtstrend mit 15,8 % und die Grünen ihrem nicht so starkem Aufwärtstrend mit 20,5 %. Der Aktionismus ist europaweit nicht so stark wie in Deutschland.

Klima Aktivisten-/innen

Komisch, bisher waren in Talkshow’s nur weibliche Aktivistinnen, die kompromisslos alles, was einen Motor hat, abschaffen wollen und fest davon überzeugt sind, dass dann die Verschmutzung unserer Erde mit unserem Anteil von 2.4 % gerettet ist !

„Klima Aktivisten-/innen“ weiterlesen

Europa hat eine deutsche Kommissionspräsidentin

Die Spitzenkanditaten Timmermann (NL) und Weber (CSU BRD) wurden vom Europäischen Rat abgelehnt. Das ist  demokratisches Rats-Recht.

In so einem Fall muss der Rat einen neuen Kandidaten innerhalb von 4 Wochen vorschlagen.

Macron (Frankreich) hat Ursula von der Leyen (UvdL) vorgeschlagen und alle 27 Ratsmitglieder ( Frau Merkel musste sich enthalten) haben zugestimmt. Ein Spitzenkandidat stand nicht mehr zur Verfügung. Der Rat hat so gehandelt, wie er muss. „Europa hat eine deutsche Kommissionspräsidentin“ weiterlesen

Welche Partei bei Europawahl wählen ?

Am 26.05.2019 gehen wir alle zur Europawahl, Wahl der Regionalversammlung und Gemeinderatswahl. Deutschland geht es seit 2005, als ANGELA MERKEL gewählt wurde, hervorragend. Und das seit nun 14 Jahren. 

Selbst die Weltwirtschaftskriese 2009, die durch den Zusammenbruch des amerikanischen Immobilienmarktes ausgelöst wurde, hat unsere Regierung unter der Führung der CDU/CSU innerhalb von 2 Jahren wieder auf einen erfolgreichen Weg gebracht.  Andere Länder leiden darunter heute noch !

Warum unser Land die CDU/CSU auch in den nächsten 15-20 Jahren braucht, lesen Sie mit einem Klick auf „Welche Partei bei Europawahl wählen ?“ weiterlesen

Hat Deutschland nur einen Friedensvertrag ?

Auch im 21. Jahrhundert in Zeiten der KI (Künstliche Intelligenz), Digitalisierung und 3-D Drucker sind einige unserer Mitmenschen der Meinung, dass Deutschland nur einen Waffenstillstand und keinen Friedensvertrag hat. „Hat Deutschland nur einen Friedensvertrag ?“ weiterlesen

Regierung – Thema verfehlt

Wir kennen es alle noch aus unserer Schulzeit, wenn im Aufsatz der Vermerk stand, „Thema verfehlt“. So oder ähnlich sehe ich unsere aktuelle Regierung.

Herr Erdogan wurde am 28.09.18 mit „militärischen Ehren“ in Deutschland empfangen.  Zynischer geht es nicht.

Täglich bombardieren uns die Medien seit 2015  immer noch mit Flüchtlingsthemen,  obwohl gem. Statistik aus Juni 2018 nur 1,1 Mio in Deutschland sind.

Gemessen an der Gesamtbevölkerung von 82,8 Mio Menschen sind das 1,33 %. Das ist etwas mehr als 1 Flüchtling pro 100 Einwohner.

Mit diesem etwas mehr als einem Flüchtling pro 100 Einwohner in Deutschland beschäftigen sich die Medien und unsere Regierung täglich. Die Probleme der verbleibenden knapp 99 Menschen von 100 scheinen unwichtig. „Regierung – Thema verfehlt“ weiterlesen

Endlich wieder eine Regierung seit 14.03.2018

Seit 14.03.2018 hat Deutschland nach 6 Monaten der Wahlen endlich wieder eine Regierung. So eine lange Zeit gab es noch nie, bis von einer gewählten Partei eine funktionierende  Regierung bebildet wurde.

Doch letztendlich sind wir es, die Bürger von Deutschland, die ihren Willen bei der Wahl zum Ausdruck brachten und diese Sitution produziert haben. „Endlich wieder eine Regierung seit 14.03.2018“ weiterlesen

Wir sind in einer schweren Gesellschaftskrise

„Wir sind in einer schweren Gesellschaftskrise“

http://m.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Wir-sind-in-einer-schweren-Gesellschaftskrise

Ein paar Gedanken zu diesen Ausführungen.

Fehler machen wir alle, davon ist weder Angela Merkel noch jemand anders ausgenommen. Warum ca. 26 Mio Menschen die CDU/CSU gegenüber ca. 10 Mio AfD gewählt haben, ist m.E. eindeutig. Die Politik der letzten 12 Jahre hat Deutschland die wenigsten Arbeitslosen seit dem Wirtschaftsboom der 60ger Jahre beschert. Zudem Millionen Überschüsse in den letzten Jahre.

„Wir sind in einer schweren Gesellschaftskrise“ weiterlesen

Ich hab mal wieder was zu sagen !

Vorab, ich bin parteilos !
Der weltweite rechtspopulistische Trend macht mir Sorgen und in Einzeldiskussionen dringt oftmals die Unzufriedenheit mit der aktuellen CDU/CSU/SPD Regierung durch.

Nach den Gründen gefragt, kommen oft oberflächliche Argumente und eben allgemeiner Frust, der meistens nicht begründet werden kann. „Ich hab mal wieder was zu sagen !“ weiterlesen