Motorrad fahren

Seit September 2016 fahre ich wieder Motorrad. 40 Jahre hatte ich ausgesetzt, nachdem ich geheiratet und meine damalige Frau zwei Jungs geboren hatte.

„Verdammt lang her“, fällt mir dazu nur ein. Sie leben leider sehr weit weg, aber wir sind regelmäßig über die Medien in Kontakt. Ich erhalte viele WhatsApp Bilder und Videos und ich sehe dadurch meine beiden Enkelkinder aufwachsen. Zudem sehen wir uns 2-3 mal pro Jahr über mehrere Tage auch visuell.

Das Motorrad hat mir in den 40 Jahren nie gefehlt, zumal ich in der zurückliegenden Zeit dafür auch keine Zeit gehabt hätte. So wie es Familienvätern eben geht.
Ich hatte dazu noch ab 1988 bis 2001 ein eigenes IT-Unternehmen mit 20 Mitarbeitern und deswegen noch weniger Zeit als Angestellte.

Seit 2016 ist das anders.
Aus einer Laune heraus fuhr ich damals eine rote BMW R1100RS mit 90 PS aus 1998 mit 41.000 km Probe. Ich musste mir noch einen Helm und Handschuhe dazu leihen, da ich nichts mehr hatte.
Das klappte so gut, als wenn ich nie aufgehört hätte. Ich
fühlte mich sofort sicher und hatte nichts verlernt.

Nach 1 Jahr und 20.000 km weiter fuhr ich -wieder aus einer Laune heraus – eine BMW K1300S mit 175 PS und Verkleidung Probe.
Im Vergleich zu meiner R11RS, wie man diesen Boxer auch nennt, fuhr sich der Reihenvierzylinder wie ein Fahrrad, obwohl er  mit 259 KG ca. 23KG  mehr wiegt.

Mit einer Beschleunigung von 2,9 Sek auf 100 km/h und  7,8 Sek auf 200 km/h fühlt man sich sprichwörtlich wie auf einer Kanonenkugel.
Sie ist ein Biest, wie sie die Amerikaner oft beschreiben.

Seitdem fahre ich zwischen 20.000 bis 30.000 km pro Jahr mit diesem Biest, habe bereits die zweite K13S und genieße immer wieder jeden km.

Sie finden einige Artikel über mein Bike, die Reifen und das Fahren im Allgemeinen in meinem Blog. Ich bin ein leidenschaftlicher Motorradfahrer trotz einiger Unfälle geworden, über die ich auch geschrieben habe.

Im Übrigen, wenn Sie auf PC-Notdienst ganz oben auf dieser Seite klicken, sind Sie wieder bei den neuesten Blockeinträgen, ganz am Anfang.