EDV- und CORONA Leugner als Schutzbehauptung

Bildung ist alles“, hatten wir – in den 50er Jahren Geborene – immer wieder von unseren Eltern gehört. Weiter „ihr sollt es einmal besser als wir haben“.

Das haben die Eltern der Vorkriegsgeneration ihren Kindern, die während oder nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurden, immer wieder gesagt.

Doch viele blieben und bleiben „auf der Strecke“, etwas salopp formuliert.

 

1980 begann die 3. Industrielle Revolution mit der EDV Einführung des PC‘s. Seit 2015 sind wir in der 4. Industriellen Revolution mit den Themen Cloud, Robotic und KI (Künstliche Intelligenz).

Diejenigen, die sich dafür weniger oder gar nicht interessieren, bemerken diese Entwicklungen oftmals nur am Rande, fühlen sich überfordert und auch ausgegrenzt.

Gefährlich ist, wenn diese Menschen solche Entwicklungen leugnen, verdrängen oder als Grund ihres Versagens nehmen. Manche radikalisieren sich deswegen sogar, entdecken ihre kriminelle Energie, wie es Rechtswissenschaftler ausdrücken und begehen entsprechende strafbaren Handlungen.

Bei einem heutigen PC-Notdienst Termin hatte ein Kunde wieder einmal sein Passwort für die Windows- und online eMailanmeldung nicht gefunden. Seine Reaktion darauf:

EDV ist alles Scheiss
1. Braucht man alles nicht
2. Zwei gesunde Hände genügen
3. Ich kann EDV auch nicht und leb auch noch
4. Deswegen haben wir eine hohe Arbeitslosenquote und würden viele Geschäfte schließen.

Meine Erklärungen:
1. Arbeitslosenquote 2022 ist 6,3% = 2.901.000 (+ 475.000 gegenüber 2021)
2. Der Arbeitsmarkt ist gut in das Jahr 2022 gestartet.
3. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Januar zwar gestiegen, aber bei Weitem nicht so stark wie sonst üblich.“, sagte der Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit (BA), Daniel Terzenbach
4. Saisonbereinigt hat die Arbeitslosigkeit daher um 48.000 abgenommen
5. Verglichen mit 2021 ist sie um 439.000 geringer
6. Dass Schließungen CORONA bedingt sind, hat er nicht akzeptiert

Nachdem ich meinen Kunden bereits 10 Jahre EDV technisch betreue, dachte ich, dass ich ihn kenne. Doch so extrem hat er noch nie reagiert.

Als Fazit will er das einzige Notebook, das nur seine Tochter nutzt, verkaufen.

Das alles nur, weil er das Notebook Anmeldepasswort nicht mehr findet und auch das eMailpasswort für den Online-Account, auf den ein Keywort bei „Passwort vergessen“ gesendet wird, nicht mehr findet.

Meinen Argumenten hat er nicht mehr zugehört !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.