2. harter Lockdown seit 16.12.2020 wirkt sich aus !

Am 31.12.20 habe ich auf die erstmalig kumulierten fallenden 7-Tagesinzidenzzahlen seit 21.12.20 verwiesen und die Frage gestellt, ob sie weiter fallen und unser Verhalten an Weihnachten und Silvester zeigen.

 

Auch, wenn es noch fraglich ist, ob bis gestern, 04.01.21 von den Gesundheitsämtern alle Zahlen der Weihnachtsfeiertage und Silvester nachgemeldet wurden, sind die Werte tatsächlich in der 2. Woche in Folge weiter gefallen, wie aus der Excelstatistik sichtbar wird.

Nachdem der 2. harte Lockdown am 16.12.20 begann, sind das die unmittelbaren Folgen mit der gewünschten Auswirkung. Die Frage stellt sich, ob die gestern von der Ministerkonferenz beschlossene weitere Verschärfung der Maßnahmen verhältnismäßig ist ?

Vor allem die Ausgangsbeschränkung von 15 KM im Radius vom Wohnort bei einer 7-Tagesinzidenz von über 200/100.000 Einwohner greift unser Grundgesetzt im Artikel 11 an:

„Jeder darf in Deutschland dahin reisen, wohin er reisen will. Das nennt

Grundgesetzt Artikel 11 – freies Reisen innherhalb Deutschland

man Freizügigkeit. Es gibt eine Ausnahme: Der Staat kann Menschen in einigen Fällen verbieten, überall hinzugehen. Zum Beispiel, wenn die Menschen eine Straf-Tat verüben wollen.“

Wahrscheinlich muss sich damit bald das Bundesverfassungsgericht befassen, wenn jemand klagen wird.

Auf die Bilder vom Schnee-Wochenende am 02.+03. Januar 2021 haben die meisten von uns nur mit einem Kopf schütteln gesehen.

Winterberg 02.01.2021

Weil ein paar 100 Menschen Ski- und Schlitten gefahren sind, müssen 83 Mio Menschen noch strengere Lockdownmassnahmen ab kommenden Montag, 11.01.21-31.01.21 ertragen.

War das nicht mehr als unvernünftig, unsolidarisch und egoistisch ?

Gemessen an der Gesamtbevölkerung hat eine Hand voll Egoisten ganz Deutschland in den extremsten Lockdown seit Corona Beginn getrieben. Hauptsache, wenige hatten für 2 Tage Spaß !

Genau wegen eines solchen Verhalten brauchen wir Gesetzte und Vorschriften die uns zeigen, wie wir uns zu verhalten haben. Auch, wenn es mehr als 99,9% ohne diese Vorschriften richtig machen.

Corona- und Impfgegner verhalten sich ebenso egoistisch und unvernünftig. Dabei wird noch vom Ethikrat und anderen diskutiert, ob man sich mit einem Impfausweis zur Coronaimpfung bekennt. Doch es sollen diejenigen nicht benachteiligt werden, die uns mehrheitlich in diese Situation gebracht haben.

Kann jemand so ein Gedankengut nachvollziehen?

Wer will schon nach der kommenden Impfphase in öffentlichen Verkehrsmitteln neben jemanden sitzen oder beim Einkaufen an jemanden vorbeilaufen oder an der Kassenschlange stehen, der nicht geimpft ist ?

Auch da habe ich Zweifel an der Verhältnismäßigkeit und einer Rücksichtsmaßnahme für die Verursacher zu Lasten der Vernünftigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.