Klimapaket verteuert wesentlich Benzin und Diesel ab 2021

Damit will der Staat, hier das Umweltministerium, die E-Mobilität interessanter machen.

Kobaldgewinnung für E-Mobilität
Kobaldgewinnung für E-Mobilität

Jetzt muss die Masse für einen kleinen Teil der          E-Mobilinteressierten ungefragt bezahlten. In Frankreich wird klimafreundlicher Bio Sprit vom Staat gefördert, in Deutschland werden Alternativen nicht einmal durch die Umweltbehörde genehmigt !

 

An CO2 neutralem Kraftstoff für Verbrennermotoren besteht kein Interessse !
O-Ton der Umweltbehörde „wir fördern nur die E-Mobilität„! Durch diese Aussage ist erkennbar, dass der Staat an Verbrennermotoren nicht mehr interessiert ist, sondern ausschließlich an der Ideologie der E-Mobilität.

Aber was will die Masse der ca. 47 Mio deutschen Autofahrer ? Sollte die Regierung nicht dem Willen der deutschen Masse gerecht werden, könnten Volksparteien scheitern, egal wie alt sie sind.

Ideologische Ziele gegen das Volk durchzusetzen, sollte in einer Demokratie nicht funktionieren.
Der Staat setzt die Rahmenbedingungen, mit denen wir alle leben.
Da stellt sich die Frage, ob er noch weiß, was die Masse des Volkes will, oder ob er nur irgend welchen Strömungen gerecht wird.

Das können wir alle in der Bundestagswahl 2021 mit der Wahl der Partei zum Ausdruck bringen, die das unterstützt, was die Meisten bevorzugen. Nachdem bisher jeder 7. Arbeitsplatz direkt oder indirekt vom Auto abhängt, ist das doch eine der wichtigsten Fragen.

Was hätte Deutschland dann noch zu bieten ?

Versäumt wurde die Digitalisierung und die künstliche Intelligenz (KI). Wir haben zudem die teuerste Energieversorgung, die wir überwiegend importieren.

Ist es sinnvoll, dass unsere Regierung die noch einzig verbleibende deutsche KfZ Ingenieurskunst zu Gunsten einer von wenigen gewollte E-Mobilität vernichtet !

Wollen wir nicht alle unseren Verbrennermotor, bezahlbare Wohnungen, einen Arbeitsplatz, durch den die Famlien mit Kindern finanziert werden kann, ein bis zwei mal Urlaub pro Jahr und auch gesund bleiben ?

Dafür muss unsere Volkswirtschaftsleistung stark sein und Wertschöpfung in allen Produktionsbereichen produzieren, die Menschen in Deutschland und anderen Ländern ernährt.

Gehört dazu die E-Mobilität und eine Umweltbehörde, die nur in eine Richtung denkt ?

Das heißt, wir müssen erkennen, was Ideologien sind und was nicht, wenn wir alle in 2021 Wählen gehen ?

Durch unser Kaufverhalten zeigen wir dem Markt, was wir wollen und nicht, was uns allen suggeriert wird.

Ich habe nur etwas gegen KfZ-Disruption (ersetzende Technologie), nicht gegen eine E-Mobilität, die als zusätzliche Möglichkeit angeboten wird.

Grenzt es zudem nicht an ein planwirtschaftliches Einwirken der Regierung, Produkte zu Lasten anderer Produkte durch Steuern

so zu verteuern, dass eine ideologische, zumindest noch lange nicht fertige Entwicklung günstiger ist und kennen wir aus der Vergangenheit nicht, dass eine solche Vorgehensweise zum Scheitern verurteilt ist (ehemalige DDR und Sowjetunion).

Einerseits sehe ich in unserer Politik immer mehr Verbote, Verteuerungen, Eingriffe in die Wirtschaft und andererseits ein Versagen bei aktuellen und künftigen Schlüsselindustrien (Digitalisierung, KI).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.