Backup – Plattenplatz zu klein !

Bislang war ich ein Acronis „Empfehler“, wenn es vor allem um automatische Backup’s auf interne- oder externe Speichermedien ging.

Nachdem auch das neueste Acronis 2017 weder auf 1&1 Cloud noch andere Coud-acronis2017Speicher per FTP oder DAV zur Sicherung konfiguriert werden kann, hat meine Acronis Überzeugung einen starken Knacks erfahren. Zumindest als alleiniges Sicherungssystem.

Alternativen mussten gefunden werden

Ein Backup auf einem Cloud-Speicher ist die sicherste Methode, wenn die Cloud auf einem Rechenzentrum in Deutschland unter deutschem Recht betrieben wird.

Auch bei mir hat vor einiger Zeit eine 1 TB-Festplatte ihren Dienst für immer versagt. Die Daten können nicht wiederhergestellt werden.

Anwender von 1&1 können ihren kostenlosen Cloud-Speicher über das Control-Center aktivieren. Starten Sie dazu Ihr Control-Center und suchen den Eintrag „Online Speicher verwalten“. Dort gibt es einen Eintrag „Aktivieren“, auf diesen klicken. Sie sehen auch die Größe Ihres kostenlosen Cloud-Speicher.

Klicken Sie nun den Eintrag „Hosting“ in der linken Spaltenübersicht an und dann ganz rechts auf den 1. Eintrag „Sicherer FTP-Zugang„.

Klicken Sie rechts auf „Bearbeiten“ beim ersten Benutzernamen.hosting

Sie sehen die Verbindungsdaten, die für nachfolgende Anwendung notwendig sind.

Backup in Ihren Cloud-Speicher
Dazu benötigen Sie den 1&1 Upload-Manger, den Sie von Ihrem Control-Center downloaden und installieren können. Während der Installation wird nach Ihren Verbindungsdaten gefragt, die Sie  – wie oben und rechts – eingeben können. Klicken Sie anschließend auf o.k.

Ihr 1&1 Cloudspeicher ist nun über den Windows-Explorer über einen Laufwerksbuchstaben sichtbar, als wäre er ein externes Laufwerk,

Ich habe bei mir den Laufwerks-Buchstaben „S“ zugewiesen.

Kostenlose Backup-App
Duplicati ist eine solche Anwendung. Für den Download das Wort anklicken. Installieren Sie die Anwendung, die dann in deutscher Sprache bedient werden kann. Die Anwendung startet im Browser. backup-neuKlicken Sie links oben auf „Neues Backup erstellen„.

Rechts im 1. Feld einen Namen für das Backup eingeben.

backup-zielIm Feld darunter das Backup-Ziel einfügen, das Sie über den Windows-Explorer zuvor mit „Strg+C“ in die Zwischenablage kopiert haben. passwort

 

Geben Sie ein Passwort ein, das Ihnen sofort geläufig ist, wenn man sie danach fragt und klicken Sie anschließend auf „weiter“.

quelle

 

Jetzt  die Dateien oder ganze Verzeichnisse aussuchen, die gesichert werden sollen. Einfach jeweils ein Häkchen setzen.Ich empfehle, 3 oder 4 Versionen einer Datei oder Verzeichnis jeweils sichern zu lassen, die dann gleichzeitig im Backupverzeichnis liegen.

speicherhaeufigkeit

 

 

 

 

 

 

zeitplan

Setzen Sie den Zeitplan fest, wann die Sicherung automatisch ausgeführt werden soll.

Ihr Computer muss jetzt nur noch gestartet sein, dann „läuft alles wie von selbst !!!“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.