Weitere Windows 10 Updateprobleme beim KB3200970 vom 15.11.2016

Seit Windows 10 werden Updates automatisch downgeloaden und installiert (siehe letzten Beitrag). Welchen Inhalt das Update hat bzw. wofür es notwendig ist, erfährt man erst, wenn alles hoffentlich geklappt hat.

In der Systemsteuerung unter „Update und Sicherheit“ und dort Updateverlauf“ kann nachgelesen werden, welche Windows 10 Updates installiert oder fehlerhaft abgebrochen wurden.

Aktuellen kumulatives Update für Windows 10 Version 1607 für x64-basierte Systeme (KB3200970)

Vorab, „kumulativ“ heisst bei Microsoft, dass in so einem Update alle vorangegangenen Updates inkludiert sind.

Dieses Update wurde heute 15.11.2016 auf meinem PC installiert mit dem Ergebnis, dass ich mich danach auf meinem Surface LTE 3 nicht mehr mit meinem Passwort anmelden konnte.

Das Feld „Kennwort“ für das Starten von Windows 10 konnte nicht mehr angeklickt werden, um es einzugeben. Auf dem Display sprangen ganz links kreisrunde helle Symbole hoch und runter. Die Auswirkung war so, als würde man ständig schnell mit dem Finger auf das Display tippen. Dadurch konnte das Kennwortfeld nicht mehr bedient werden.

Bei SSD-Festplatten oder einem Tablet sieht man nicht, wenn auf den Festplattenspeicher zugegriffen wird. Von daher ist es unbekannt, ob im Hintergrund noch Aktionen ausgeführt werden oder nicht.

Die oben beschriebenen kreisrunden Symbole am linken Displayrand ließen jedoch vermuten, dass irgend welche Aktionen noch im Hintergrund laufen. Doch auch nach 2 Stunden war keine Besserung bemerkbar bzw. Ruhe auf dem Display festzustellen.

LÖSUNG 1
Geholfen hat, so lange auf den Ausschaltknopf zu drücken, bis das System sich ausgeschaltet hat. Das habe ich 5x gemacht und beim 6. mal konnte ich nach einer gewissen Wartezeit tatsächlich das Kennwort zum Windowsstart wieder eingeben.

Das Surface LTE 3 mit Windows 10 hat danach ohne Probleme funktioniert.

Im Udateverlauf der Windowsinstallationen war sichtbar, dass Windows seit 10.11.16 täglich versucht hat, dieses Update zu installieren, aber immer wieder mit Fehler abbrach.

Erst heute hat es durch die immer wieder gedrückte Ausschalttaste beim 6. mal geklappt.

LÖSUNG 2
Einige Betroffene haben berichtet, dass die „Lösung 1“ nicht geholfen hat. Auch nach dem 20sten über die Ein-/Ausschalttaste erzwungenen Neustart hat das Display immer noch ständig Mouse- bzw. automatische Touchpad Tippbefehle erhalten und somit keine anderen Eingaben bzw. eine Passworteingabe für die Windows-Anmeldung waren mehr möglich.

Sperr-/Anmeldebildschirm
Nach dem Neustart sehen Sie zuerst den sogenannten Sperrbildschirm, den Sie eingestellt haben, nachdem Ihr Computer in den Sparmodus geht.

In den aktuellen Fällen wurde er durch die automatischen Touchpad/Display Befehle sowieso in den Hintergrune gesetzt und es wird Ihr Anmeldebildschirm angezeigt.

Da Sie hier aber keine Eingaben machen können, ist keine Anmeldung mehr möglich.

Wiederherstellung mit einem Acronis-Backup
Legen Sie Ihre Acronis-Start-CD ein und beenden Sie Ihren Computer über die Ein-/Ausschalttaste. Starten Sie erneut und achten Sie darauf, dass auf die CD zugegriffen wird.

Haben Sie keine Acronis-Start-CD, lassen Sie durch einen Bekannten eine brennen oder leihen Sie sich eine.

Ist Acronis gestartet, dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein aktuelles Backup und im Kontext-Menü auf „Recovery„.

Acronis stellt jetzt Ihren Computer mit einer funktionierenden W10 Version wieder her und startet W10.

Je nachdem, wie alt Ihr Backup war, sind natürlich alle Ihre variablen Daten seit diesem Backup weg ! Es sei denn, Sie haben Office 365 und hatten „OneDriveaktiviert und dort alle Ihre Daten gespeichert (siehe entsprechenden Blogbeitrag).

Hatten Sie „OneDrive“, dauert es nicht lange, und Ihre variablen Daten werden automatisch wieder synchronisiert.

Touchscreen deaktivieren
Windows wird aber bald wieder ein automatisches Backup importieren und installieren. D.h., das Problem mit dem Touchscreen  könnte wieder entstehen.

Eine Lösung dafür ist, den Touchscreen jetzt zu deaktivieren und W10 in Zukunft nur noch mit der Tastatur, Maus bzw. Touchpad zu bedienen.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Windows Taste gedrückt halten und „x“ klicken
  2. Gerätemanager doppelt anklicken
  3. Den Eintrag „Eingabegerät (Human Interface Devices)“ suchen
  4. Dort den Eintrag „Hid-konformer Touchscreen“ doppelt anklicken
  5. Jetzt rechts unten auf „Deaktivieren“ klicken

Fertig !
Ihr Touchscreen wird sofort deaktiviert und erhält keine automatischen Touchbefehle mehr, sollten das entsprechende W10-Update wieder automatisch installiert werden.

Wie deaktiviert, kann Ihr Touchscreen auch wieder aktiviert werden. Schreiben Sie sich die installierte Treiberversion und Datum auf und suchen Sie über Ihren Computerhersteller eine aktuellere Treiberversion mit der Hoffnung, dass diese das Problem nicht wieder herstellt.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.