Der CDU Vorstand mag für Laschet gewonnen haben, aber vor ihren Wählern hat sie verloren !

Befürchtet haben das die Wähler, aber nicht erwartet !

Wie kann der CDU Vorstand offensichtliche Wahlerhebungen so außer Acht lassen und das Volk und die CDU Wähler so vor den Kopf stoßen ?

 

Die Wahl von AKK zeigte schon die mangelnde Einschätzung, was für die große CDU gut ist.

Die Wahl ihres Nachfolgers war im Hinblick auf die baldige Bundestagswahl genau so kurzsichtig.

Mit dem richtigen Kanzlerkandidaten hätte die Bundestagswahl im September noch wie im Bild unten aussehen können:

Wie die Erhebungen am kommenden Sonntag, den 25.04.21 aussehen werden, sehen wir in den Tagen danach.

Doch jetzt hätte der Vorstand alles nochmals korrigieren können. Aber nein, man hält einfach an alten Zöpfen fest, komme was da wolle und hofft, das es bei der Wahl im September dennoch gut gehen könne, obwohl gestern noch 44% aller Wähler die CDU mit Hern Söder wählen würden, aber nur 13% mit Herrn Laschet.

Auch die Selbsteinschätzung von Herrn Laschet lässt mehr als zu wünschen übrig, sich gegen die möglichen Wähler durchsetzen zu wollen. Das auch vor dem Hintergrund, dass nach aktuellen Umfragen 72% der Menschen in NRW mit seiner Politik unzufrieden sind.

 

Mit Zivielcourage hätte er gestern in der Vorstandssitzung abtreten und den für Deutschland besseren Markus Söder den Vortritt lassen können. Doch sein Ego war stärker als das, was für seine CDU besser gewesen wäre.

Söder Kanzlerkandidat, Laschet CDU Vorsitz. Das wär ein Team, das sich die meisten „bisherigen“ Wähler gewünscht hätten.

Diese Chance hat der CDU Vorstand wieder einmal nicht gesehen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.