Überfordert – Coronabeschränkungen per 08.12.20

09.12.20 19:36

Trotz aller Massnahmen der Bundesregierung und dem aktuellen 2. Lockdown seit 02.11.2020 steigen die „Aktuellen Infiziertenzahlen“ und vor allem auch Toten immer weiter.

Positiv ist m.E., dass seit dem Start des 2. Lockdowns zumindest die wöchentlichen Steigerungszahlen (7-Tagesinzidenz) rückläufig sind, wie in der Grafik oben deutlich wird.

Darauf muss ich gesondert eingehen, da viele meine Aussage nicht verstanden haben.

Ja, die  täglichen „aktuellen Infiziertenzahlen“ steigen weiter, wenn auch lange nicht mehr so „steil“ wie vor dem 02.11.20, aber die Steigerungsrate fällt und das wird in der Grafik sichtbar.

D.h., sie zeigt die kumulierten, also gesamten, „aktuell Infiziertenzahlen“ jeweils in einer Woche von Montag bis Montag der Folgewoche. Damit sind auch die schwachen Meldungen der jeweiligen Wochenenden berücksichtig.

Zum Beispiel wurden von Donnerstag bis Montag bei einem Gesundheitsamt in den Neuen Ländern überhaupt keine Meldungen an das RKI weitergleitet. Man vermutet, dass die Faxgeräte „verstopft“ waren !

Über die manuellen Faxmeldungen an die Gesundheitsämter habe ich bereits berichtet.

Aus der Grafik wird zudem deutlich, dass die „7-Tagesinzidenz“ in der letzen Woche, also vom 30.11.-07.12.20, sogar im MINUS und damit fallend sind, wie auch in der Grafik der täglichen aktuellen Infizierten mit dem letzten Strich nach unten sichtbar wird.

Sichtbar ist zudem, wie diese Zahlen der Infizierten von Tag zu Tag deutlich schwanken. Eine Entwicklung ist so schlecht erkennbar und wird besser im 7-Tagesrythmus deutlich.

Interessant wird sein, wie die „7-Tagesinzidenz“ in dieser Woche, also vom 07.12-14.12.20 sein wird. Setzt sich die Entwicklung nach unten fort oder steigen sie wieder ?

Darüber berichte ich am kommenden Dienstag, 15.12.2020

Dennoch hat man oder wenigstens einige das Gefühl, die Bundesregierung hat die Pandemie nicht mehr im Griff, so wie Herr Lauterbach heute auch sagte.
Sind die Massnahmen in einigen Bundesländern, oder die angekündigten nicht eher aktionistisch, denn sachlich ?

Kindergärten und Schulen sollen wieder geschlossen werden, obwohl genau für diese Gruppen wissenschaftlich nachgewiesen wurde, dass z.B. bei Kindergärten nur 3,8% Infizierte in der Vergangenheit vorhanden waren und bei Schulen ist es ähnlich.

Warum sollen sie dann geschlossen werden ?

Einige Länder, wie z.B. Sachsen und auch einige Städt in Baden-Württemberg haben eine Ausgangsbeschränkung von 21:00-05:00 Uhr eingeführt oder planen es.

In dieser Zeit sind kaum Menschen unterwegs und man beschränkt damit nur zusätzlich Menschen, die sich privat bis zu 5 Personen treffen.

Mit so einem Aktionsmus stärkt man doch eher die Argumente der Corona- und Maskengegner. Zudem ist derzeit eher für fasst alle unklar, welche Maßnahmen nun wo gelten.

Wie es aussieht, waren die meisten „Vermutungen“, wo man sich ansteckt, wo die „Hotspot’s“ sind, nicht richtig und dennoch wurden viele Gewerbetreibende und Untenehmen vernichtet sowie Menschen arbeitslos gemacht, was sich in 2021 noch richtig zeigen wird.

Die Wirtschaftsunterstützungen  von bis zu 75% für November 2020 gemessen am Umsatz vom November  von 2019 sind auch noch nicht zur Auszahlung gekommen.

Angeblich ist die Software, die die Auszahlung steuert, noch nicht fertig programmiert ! Thema DIGITALISIERUNG und Deutschland an 27ster von 29 Stellen !

Gegen 8.000 Soloselbständige wird derzeit wegen Subventionsbetrug ermittelt. Deren Konten sind daher gesperrt. Viele trauen sich gar nicht mehr, überhaupt Anträge zu stellen.

In diese Falle sind viele Soloselbständige geraten. Deshalb habe ich weder beim ersten noch beim aktuellen Angebot der Bundesregierung einen Antrag gestellt, nachdem ich die einzelnen Bedingungen, die man „an Eides statt“ unterzeichnen musste, gelesen hatte.

Die Profilierungen der Minister der einzelnen Bundesländer sollten enden. Darum geht es doch wirklich nicht.

Doch manchmal hat man den Eindruck !

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.