CORONA 7-Tagesinzidenzzahlen fallen ständig

04.12.20 13:34

Unabhängig einzelner Hotspot Städte fällt der Anstieg der 7-Tagesinzidenzzahlen seit 03.11.20 ständig. Warum wird darauf in den Medien kaum hingewiesen, zumal das doch wichtige Parameter sind ?

Diese Zahlen basieren auf JHU, die gegenüber dem RKI sogar etwas höher, doch absolut vergleichbar sind.

 

Nachfolgende Grafik zeigt es noch deutlicher. Die Zahlen steigen weiterhin, aber von Woche zu Woche immer weniger.

Wem diese Zahlen suspekt sind, kann sie leicht selbst in einer Exceltabelle gegenüberstellen.

 

Stattdessen wird in in einigen Landkreisen in Baden-Württemberg seit heute, 04.12.20 oder bei manchen ab Samstag eine Ausgangssperre von 21:00-05:00 Uhr verhängt und auch zu Hause soll die Maske getragen werden (Empfehlung der WHO).

Betroffen sind u.a. Freiburg, Schwarzwald-Baar Kreis, Tuttlingen, Trossingen, Villingen-Schwenningen, Donaueschingen, Calw, Pforzheim, die unterschiedlich Bestimmungen haben. Bei manchen Stätten sollen sogar wieder Frisöre schließen müssen.

Villingen-Schwenningen schließt zudem ab Montag sämtliche Ämter.

Sind das nicht wieder Beschlüsse, die sich sehr willkürlich anhören, zumal das Corona-Virus bei nächtlichen Ausgangsbeschränkungen keine Uhrzeiten kennt und Menschen in diesem Zeitraum aufgrund der geschlossenen Restaurants, Kneipen, Kultureinrichtungen etc. kaum unterwegs sind.

Oder ist das ein Aktionismus der Landesbehörden und/oder Bürgermeister, um irgendwas zu tun, da bisherige Maßnahmen zumindest im zweiten Lockdown nicht greifen

Die unterschiedlichen Bestimmungen in den einzelnen Städten sind nicht mehr überschaubar.

Auf der einen Seite eher unsinnige, auf der anderen Seite beim Schutz der Seniorenheime kaum vorbeugenden Aktivitäten

„Fass jeder 5. Pflegebedürftige stirbt, wenn er sich ansteckt“, so Jens Spahn in der heutigen Pressekonferenz um 13:30 Uhr.
Gut, dass zumindest jetzt mit einem besseren Besuchskonzept in den Pflegeheimen mehr getan werden soll.
90.000 Maskenpakete sind für die Seniorenheime unterwegs.

Zahlen können so oder so gelesen werden. Der Pessimist, der Ängstliche sieht nur die absoluten Zahlen, die Kurve, die immer nach oben geht.

Der Optimist oder Realist sieht differenzierter, wie z.B. die tatsächlich Infizierten am 03.12 20 mit 306.552 und am 02.12.20 mit 310.730 und errechnet einen Rückgang von -4.178.

Die Medien berichte heute, am 03.12.20 sind die aktuell Infizierten um 17.777 gestiegen (gem. JHU).
Der Pessimist denkt vielleicht, um Gottes Willen, wo soll das noch hinführen ?

Dagegen errechnet der Optimist, die Steigerungsrate ist um -4.178 gefallen !

Daher ist es wichtig, informiert zu sein und die Zahlen differenzierter zu betrachten und nicht nur der- oder diejenige zu sein, der/die nur „Überschriften“ liest !

 

Ein Gedanke zu „CORONA 7-Tagesinzidenzzahlen fallen ständig“

  1. Danke für diese Betrachtung der Coronazahlen aus einer anderen Sicht. Hatte ich bislang so noch nicht gesehen. Hat mir sehr geholfen und mich zu einer neuen Betrachtung geführt.

    Sie haben vollkommen Recht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.